Das VW Bus-Forum

Forums-Ausgangsseite

 

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Reihenfolge
TH(R)

E-Mail

14.01.2007, 15:14
 

Rost am Syncro (Forum)



Hallo,

habe aus meinen Rostreparaturen am Tristar mal eine Bildergalerie gemacht. Kommentare zur Rahmenreparatur auf den letzten 3 Seiten erwünscht. Im Saarland soll das ja schon mit "Briefmarken" geflickt worden sein ;-O
Unbedingt ansehen wenn Ihr gerade überlegt einen Syncro zu kaufen. Besser nicht ansehen wenn Ihr schon einen habt ;-)

Grüsse
Thomas


Hier lang !

RASCH(R)

E-Mail

14.01.2007, 15:17

@ TH

Nach diesen Bildern: Schnell weg mit meinem Syncro !!! (ohne Text)


Als Antwort auf: Rost am Syncro von TH am 14. Januar 2007 15:14:15:





helmut d

14.01.2007, 15:56

@ TH

3 monate arbeit und n paar tausender, right ? okay ..


Als Antwort auf: Rost am Syncro von TH am 14. Januar 2007 15:14:15:


das ist eben compassion, leidenschaft, liebhaberei ..


Wolfgang

14.01.2007, 15:59

@ TH

Re: Rost am Syncro


Als Antwort auf: Rost am Syncro von TH am 14. Januar 2007 15:14:15:


Saubere Arbeit!
Ich habe festgestellt, daß der Lackaufbau, Konservierung und Unterbodenschutz bei den Militärversionen der Bullis viel haltbarer sind und sorgfältiger aufgebracht sind. Vielleicht auch, um die Auträge nicht zu verlieren.
Beim Bund werden die Fahrzeuge auch teilweise aus Langeweile gepflegt, hab ich zumindest erlebt, nach dem Motto: Weggetretn zur Inst, da kein Pulver da;-)
VW war da bei den zivilen schon manchmal sehr schlampig, also Bullis Verfallsdatum:-(

Grüße!

Wolle


dennis0491 info(R)

Homepage E-Mail

37154 Northeim,
14.01.2007, 16:26

@ TH

Tolle Bilder-DoKu!


Als Antwort auf: Rost am Syncro von TH am 14. Januar 2007 15:14:15:


Hi Thomas,
tja so was wollt ich auch in der Garage haben :o))
Nur wenn ich mir überlege das die TriStars, die in meinem preislichen Rahmen gelegen haben zum Teil noch viel schlimmer ausgesehen haben.......
Aber bei meinen beiden Bussen wird es auch nicht bessér aussehen, es wäre schön wenn ich das bei Meinen auch machen könnte.
Hoffe du zeigst uns auch Bilder wenn er fertig ist !!! *sabber*
Grüße
dennis

[link=http://imageshack.us]http://img240.imageshack.us/img240/...ted by ImageShack.us" />



Thomas Koch [G]info(R)

Homepage E-Mail

Homburg,
14.01.2007, 17:22

@ RASCH

Jau...und nen netten neuen T5 kaufen ! (ohne Text)


Als Antwort auf: Nach diesen Bildern: Schnell weg mit meinem Syncro !!! (ohne Text) von RASCH am 14. Januar 2007 15:17:36:





RASCH(R)

E-Mail

14.01.2007, 17:32

@ Thomas Koch [G]info

Re: Ist das ironisch? Oder bitterer Ernst?


Als Antwort auf: Jau...und nen netten neuen T5 kaufen ! (ohne Text) von Thomas Koch [G]info am 14. Januar 2007 17:22:56:







Thomas Koch [G]info(R)

Homepage E-Mail

Homburg,
14.01.2007, 17:39

@ RASCH

Bitterer Ernst ! :-) was sonst ?


Als Antwort auf: Re: Ist das ironisch? Oder bitterer Ernst? von RASCH am 14. Januar 2007 17:32:29:


So wie du manche Postings schreibst......wirst du bald dir sowas wohl zulegen....liest sich zumindest so.....

Es ist nunmalso dass ein min 20 Jahr altes Auto einmal wieder KOMPLETT saniert / restauriert werden muss. Dann hält er wieder absolut zuverlässig weitere 20 Jahre....

muss man auch wollen, klar

ansonsten wie vom Herrn VW gewünscht alle paar Jahre was Neues kaufen ! Und jedesmal ein vielfaches an Kosten die eine Restauration kostet, als Wertverlust abschreiben....

Gruß

Thomas

Ja ein guter durchreparierter T3 kostet nunmal Geld.....mir ist es das Wert.


Heiner(R)

E-Mail

Dresden,
14.01.2007, 17:51

@ TH

Mist!


Als Antwort auf: Rost am Syncro von TH am 14. Januar 2007 15:14:15:


Mein Tristar sieht von außen ganz ähnlich aus!!!!

Na, da kann ich mich dann auf einiges gefasst machen.

Heiner


Harros SurfJoker info(R)

E-Mail

Pinneberg mit dem Vorort Hamburg,
14.01.2007, 17:57

@ Thomas Koch [G]info

Re: Bitterer Ernst ! :-) was sonst ?


Als Antwort auf: Bitterer Ernst ! :-) was sonst ? von Thomas Koch [G]info am 14. Januar 2007 17:39:13:


Hallo Thomas,

da muss ich Dir uneingeschraenkt zustimmen. Jede T3-Vollrestauration kommt preiswerter als ein neues Auto. Wir waren heute interessehalber mal in Hamburg in den diversen Autohaeusern und haben uns umgetan. Ich oute mich als heimlicher Liebhaber eines Audi A3 Sportsback in Rot und mit DSG. Den neu vor die Tuer gestellt bin ich mit schlank 40.000 dabei, da kann man reichlich rottige T3 von restaurieren und hat noch was ueber.

Gruss
Harro


Thomas Koch [G]info(R)

Homepage E-Mail

Homburg,
14.01.2007, 18:18

@ Heiner

Und du hast ein Teileproblem !


Als Antwort auf: Mist! von Heiner am 14. Januar 2007 17:51:20:


wer bestimmte Blechteile jetzt nicht schon gekauft hat, wird in die Röhre schauen. Für die Doka ist schon einiges entfallen bei VW und es wird jeden Tag mehr !

Mein rat: Kauf was du brauchst an Teilen die nur VW hat jetzt !

Gruß

Thomas


Thomas Koch [G]info(R)

Homepage E-Mail

Homburg,
14.01.2007, 18:23

@ Harros SurfJoker info

Genauso


Als Antwort auf: Re: Bitterer Ernst ! :-) was sonst ? von Harros SurfJoker info am 14. Januar 2007 17:57:40:


Hallo Harro,

bevor ich mir so eine neue Kiste kaufe, es gibt da schon welche wo ich sagen muss gefallen mir, aber ich möchte sie mir nicht leisten. Mein Geld ist mir da zu schade dafür. Lieber einen bis ca. Bj. um die 90....da kann ich selbst was machen. Und es gibt tolle Autos...

Und für die Kosten einer großen Inspektion bei einem aktuellen Fahrzeug mit Zahnriemenwechsel etc. kaufe ich mir einen NEUEN Motor für meinen T3.....

Gruß

Thomas


pritschensucher

14.01.2007, 18:27

@ Thomas Koch [G]info

Re: Und du hast ein Teileproblem !


Als Antwort auf: Und du hast ein Teileproblem ! von Thomas Koch [G]info am 14. Januar 2007 18:18:15:


hi,

ist das blechteile problem bei der pritsche ähnlich, oder muss man sich da keine sorgen machen, bzw. jetzt schon bunkern?



Thomas Koch [G]info(R)

Homepage E-Mail

Homburg,
14.01.2007, 18:28

@ pritschensucher

Bei allen T3 spitzt sich die Teileversorgung zu. (ohne Text)


Als Antwort auf: Re: Und du hast ein Teileproblem ! von pritschensucher am 14. Januar 2007 18:27:48:





RASCH(R)

E-Mail

14.01.2007, 18:33

@ Thomas Koch [G]info

Re: Bitterer Ernst ! :-) was sonst ?


Als Antwort auf: Bitterer Ernst ! :-) was sonst ? von Thomas Koch [G]info am 14. Januar 2007 17:39:13:


Hallo Thomas.

Ich glaube, es ist dir nicht ganz klar, daß es nicht für alle leicht ist, einen 15 Jahre alten T3 am Laufen zu halten.

Du hast eine gut ausgerüstete Werkstatt, Sachkenntnis und vermutlich genug Einkommen. Da ist es einfach, alle 20 Jahre eine Totalrestauration zu fordern.

Ich habe keine Halle, keine Mechanikerausbildung, kein Spezialwerkzeug und kein Gebrauchtteilelager. Ich muß nahezu alles in einer Werkstatt machen lassen. Du weißt selbst, was das kostet.

Und das meinem Syncro zur Verfügung stehende Budget ist entgegen meinem Willen leider auch begrenzt. Deshalb kann ich dich auch beruhigen, einen T5 werde ich sicher nicht kaufen.

So gesehen ist es eben nicht nur eine Frage des Wollens oder des Wert seins, sondern auch eine Frage des Könnens. Das übersiehst du womöglich manchmal.

Ich habe aber zugegeben leider Schwierigkeiten, mich nach 32 Jahren VW-Bus damit abfinden zu müssen, daß das Auto ein Oldtimer für eine ausgesuchte Minderheit geworden ist.

Da nutzt aber kein Mechaniker, da braucht`s Psychologie.

Aber da das hier ein Technikforum ist, laß ich die Psychologie wohl besser beiseite.


Und für die Zukunft würde ich vorschlagen, wir lesen unsere gegenseitigen Postings einfach nicht mehr. Auch wenn ich dich für fachlich kompetent halte.

Ralf




>So wie du manche Postings schreibst......wirst du bald dir sowas wohl zulegen....liest sich zumindest so.....
>Es ist nunmalso dass ein min 20 Jahr altes Auto einmal wieder KOMPLETT saniert / restauriert werden muss. Dann hält er wieder absolut zuverlässig weitere 20 Jahre....
>muss man auch wollen, klar
>ansonsten wie vom Herrn VW gewünscht alle paar Jahre was Neues kaufen ! Und jedesmal ein vielfaches an Kosten die eine Restauration kostet, als Wertverlust abschreiben....
>Gruß
>Thomas
>Ja ein guter durchreparierter T3 kostet nunmal Geld.....mir ist es das Wert.



RASCH(R)

E-Mail

14.01.2007, 18:54

@ Harros SurfJoker info

Re: Vermutlich ist eine Vollrestauration billiger als neuer T5.


Als Antwort auf: Re: Bitterer Ernst ! :-) was sonst ? von Harros SurfJoker info am 14. Januar 2007 17:57:40:



Was kostet denn die 2o-jährige Totalrestauration tatsächlich?

Ich glaube, Herr Maier veranschlagt etwa € 20.000!

Ich zweifle, daß das reicht. Für Visco, Getriebeüberholung, kompletten Auspuff, Frostschutzmittelschrauben habe ich in den letzten 30 Monaten über € 4000 ausgegeben.

Für den Motor veranschlage ich € 3.000.

Das Vorderachsgetriebe wird auf etwa € 1800 kommen.

Was kostet die Überholung, Entrostung, Lackierung der Karosserie?

Bremsen? Kardan? Tank? Elektrik?

Reichen also 20.000?







Busle Beni

14.01.2007, 19:30

@ TH

Sehr schön! (ohne Text)


Als Antwort auf: Rost am Syncro von TH am 14. Januar 2007 15:14:15:





Harros SurfJoker info(R)

E-Mail

Pinneberg mit dem Vorort Hamburg,
14.01.2007, 19:38

@ RASCH

Re: Vermutlich ist eine Vollrestauration billiger als neuer T5.


Als Antwort auf: Re: Vermutlich ist eine Vollrestauration billiger als neuer T5. von RASCH am 14. Januar 2007 18:54:57:


Hi,

und wenn am Ende 25000 auf dem Zettel stehen, ein T5 geht bei 40000 los, als Allradler (gibts den schon ?) vermutlich noch mehr. Der normale Werkstattservice zum ersten Check (wohl so um die 30000 km faellig) wird sich vermutlich im Bereich 1000-1500 euro bewegen.

Gruss
Harro


TH(R)

E-Mail

14.01.2007, 19:57

@ TH

Re: Rost am Syncro


Als Antwort auf: Rost am Syncro von TH am 14. Januar 2007 15:14:15:


Ein netter Forist hat mir mal dieses Bild zukommen lassen

<IMG SRC="http://www.vollstoff.de/spezial/syncrorostlaengs.jpg[/link]

Wenn ich mich recht entsinne wurde das dann mit einer Blechbriefmarke kuriert, und es ist nicht bekannt dass der Bus auf der Strasse zusammengebrochen wäre.

Mit einem Grinsen sehe ich in Sachen T3, speziell Syncro, das geflügelte Wort der Oldie Szene, wonach das bessere Auto der billigere Kauf sei. Hmmmm.
Ich war bereit bis 15t€ für einen Tristar zu bezahlen (vor 3 Jahren). Ich habe einige angesehen, aber letztlich gingen auch die guten in grossen Schritten auf eine Ganzlackierung zu und/oder sie waren schon gründlich verbastelt bzw umlackiert, mit Fremdmotoren versehen usw.
Am Ende habe ich dann zum fairen Kurs die gezeigte "ehrliche Grotte" zum "Frei Haus Tarif" übernommen. Nun kommen wir zum Grinsen: Die Kiste ist von hinten bis vorne am Ende (gewesen). Alle Teile zur Reparatur gabs noch bei VW. Wenn ich fertig bin ist wieder lange Zeit Ruhe. Diejenigen die heute für viel Geld bessere Autos kaufen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit dann wenns ans Restaurieren geht nimmer viel bei VW bekommen. Speziell Doka und Pritsche, die gabs nämlich nicht in Südafrika. Auch die guten und teuren werden heute oftmals noch richtig hergenommen (Syncro fürn Winter und so.....) - und wenn die dann mal soweit sind - dann wird sich die Population drastisch reduzieren. Die Autos die heute noch als preiswertes Tansportmittel im Alltag laufen die werden in den nächsten Jahren aussterben. Die die übrigbleiben, die werden wie schon heute ein Mercedes /8, als unrestaurierbar gelten wenns bei VW kein Blech mehr gibt.

Schade eigentlich

Thomas


PS
Dass Armybusse besser sein sollen kann ich nicht bestätigen. Mein alter "Frickel TriStar" war Ex Army BJ 1990 und seit 1992 bei mir. Hatte alle gängigen Rostlöcher: Schweller hinten durch, Säule hinterm Tresor durch und der Kitt/Bärendreck im Tresor war auch vor der Grundierung aufs blanke Blech gekommen.


TH(R)

E-Mail

14.01.2007, 20:11

@ RASCH

Hey, streiten ist da jetzt Quatsch !


Als Antwort auf: Re: Bitterer Ernst ! :-) was sonst ? von RASCH am 14. Januar 2007 18:33:26:


Hi Rasch,
bevor Du jetzt meine Postings auch nimmer liest......
Es geht auch dem anderen Thomas bestimmt nicht darum diejenigen abzugrenzen die mit anderen Möglichkeiten an die Sache herangehen. Fakt ist aber dass der Bereich "gepflegter Gebrauchtbus für Familie im Alltag" schon von anderen Baureihen übernommen wurde. In den darunterliegenden Preisregionen wirds genauso gehen. Von Ausnahmen abgesehen ist der T3 heute in Schrauberhand und er wird mit den Jahren mehr und mehr zum echten Liebhaberfahrzeug werden. Spinner (wie Du und ich ??)werden sich ein Winterauto zulegen, und noch grösere Spinner oder Leute wie Thomas Koch die damit ihr Geld verdienen werden weiter täglich T3 fahren. Dieser Personenkreis wird kleiner werden.
Grüsse
Thomas



RASCH(R)

E-Mail

14.01.2007, 20:15

@ Harros SurfJoker info

Re: Aber ein T2c kostet neu nur € 18.000 !!!!!!!!!!! (ohne Text)


Als Antwort auf: Re: Vermutlich ist eine Vollrestauration billiger als neuer T5. von Harros SurfJoker info am 14. Januar 2007 19:38:33:





RASCH(R)

E-Mail

14.01.2007, 20:20

@ TH

Re: Danke für die Vermittlung.


Als Antwort auf: Hey, streiten ist da jetzt Quatsch ! von TH am 14. Januar 2007 20:11:52:


Ist halt schwierig, wenn man plötzlich das was man immer gemacht hat, nicht mehr machen kann.

Aber da hat Thomas schon recht, das gehört nicht hierher.


Volker(R)

E-Mail

Eschede LK Celle,
14.01.2007, 20:36

@ RASCH

Re: Aber ein T2c kostet neu nur € 18.000 !!!!!!!!!!! (ohne Text)


Als Antwort auf: Re: Aber ein T2c kostet neu nur € 18.000 !!!!!!!!!!! (ohne Text) von RASCH am 14. Januar 2007 20:15:33:


Obwohl ich mich ja irgendwie für den T2c begeistern kann, kaufen würde ich ihn nicht. Das ist ein absoluter Exote, versuch mal in 10 Jahren, dafür Teile zu bekommen. Eher was zum indieEckestellen, ankucken und freuen. Dagegen wird der T3 immer ein Alltagsauto bleiben. Man sieht ja heute schon beim Käfer, daß es fast alle Teile in verschiedenen Qualitäten neu zu kaufen gibt, genau wie bei anderen Autos, von denen viele überlebt haben, das wird beim T3 in 10 oder 20 Jahren auch so sein, dafür brauchen wir VW nicht. Teurer wird es trotzdem, sieht man auch beim Käfer. Vor 15 Jahren wurde ein brauchbarer 34 PS-Motor unter Bekannten mit 80 DM gehandelt. Heute sind die schon so teuer, daß man selbst die kleinen 1200er überholen läßt. Das wird beim T3 auch so kommen, daß man öfter Neuteile oder Reparaturen bezahlen muß, wo es heute noch das vermeintlich unerschöpfliche Gebrauchtteileauktionshaus gibt.
Ich werde jedenfalls beim T3 bleiben. Was auch sonst? Das einzige gleichwertige Auto, auch im Bezug auf die Teileversorgung, ist Mercedes. Und da wird sich die gleiche Entwicklung ergeben. Für den 123 er bekommt man heute schon eher Repro-als Gebrauchtware.
Richtig ist, daß das Autofahren in jedem Fall teurer wird. Aber dem werden wir wohl nicht entgehen können. Obwohl, öfter mal mit der Bahn oder dem Fahrrad fahren, schont auch den Bus!

Grüße ausm Norden

Volker


Guido

14.01.2007, 20:37

@ Thomas Koch [G]info

Re: Warum beklagst du dich denn?


Als Antwort auf: Bei allen T3 spitzt sich die Teileversorgung zu. (ohne Text) von Thomas Koch [G]info am 14. Januar 2007 18:28:43:


Ist doch schön wenn die Leute dir die Türe einrennen...

Gruss Guido


Thomas Koch [G]info(R)

Homepage E-Mail

Homburg,
14.01.2007, 20:38

@ RASCH

Der ist kein Maßstab und kein Vergleich zu einem Deutschen


Als Antwort auf: Re: Aber ein T2c kostet neu nur € 18.000 !!!!!!!!!!! (ohne Text) von RASCH am 14. Januar 2007 20:15:33:


Ein bras. T2 irgendwas ist für 18 tEuro einfach das Geld nicht wert. Die Verarbeitung und alles drumherum ist für den süamerikanischen Markt gemacht. ALSO billig und eher schlecht verarbeitet. Jeder gute T2 aus D ist da um besser, auch was den Werterhalt betrifft....

Und nochmal zu den T3. Es gibt immer noch sehr gute Basisfahrzeuge. Hier bei uns aufgetaucht: LLE im Karosseriezustand 2. Kleiner Rost an der Fahrertürfuge. Sonst nix. Günstig war es auch. geht an einen Klubkameraden. Der T3 ist mit wenig Aufwand gut zu konservieren, Motor und Getriebe gehen noch...also ein Auto, dass gut unter 20 000 Euro bleibt, selbst wenn man alles machen lässt ! Und solche Syncros gibt es auch als Basisfahrzeuge....

Natürlich hat der Schrauber es einfacher. Keine Frage. Es geht aber auch ohne Schrauber zu sein.

Thomas Koch


Thomas Koch [G]info(R)

Homepage E-Mail

Homburg,
14.01.2007, 20:42

@ Guido

Wo beklage ich mich denn ?


Als Antwort auf: Re: Warum beklagst du dich denn? von Guido am 14. Januar 2007 20:37:13:


Sei nett, Fantasiere nicht rum. Zumindest nicht bei meinen Postings, wo es nichts zum interpretieren gibt ! Oder steht etwas, dass ich mich beklage ? Nein, nirgends.

Vielen Dank.




Thomas Koch [G]info(R)

Homepage E-Mail

Homburg,
14.01.2007, 20:48

@ Volker

Falsche Sichtweise ! Ersatzteilversorgung wird nie wie beim Käfer / T2 sein sein


Als Antwort auf: Re: Aber ein T2c kostet neu nur € 18.000 !!!!!!!!!!! (ohne Text) von Volker am 14. Januar 2007 20:36:52:


Sorry, aber ich muss dir entschieden widersprechen. Die Teileversorgunbg beim T3 wird NIE so sein wie bei Käfer und T2. Diese wurden / werden weltweit produziert. Das war beim T3 nie der Fall. Ausser SA wurde er nur in D produziert. Und auch die weltweite Verbreitung des T3 ist nicht wie Käfer / T2....

und deshalb entfallen viele Teile, die NIE nachproduziert werden. Denn bei vielen Teilen sind die Werkzeuge schon sehr lange verschrottet. Und eine neue Pressform etc. machen zu lassen, kann niemand bezahlen....so als Anhaltspunkt: Das Werkzeug für den vorderen Teppich zu pressen würde gut 60 000 Euro kosten....

wenn wird es Gummiteile etc. geben...Kleinteile.....Technikteile...

Probleme wird es bei Blechteilen geben, Technikteilen die sehr komplizieret sind, Teilen wo es keine Abnahmemengen gibt .....


Deshalb sollte derjenige, der noch lange T3 fahren will jetzt vorsorgen. Egal ob Gebraucht- oder Neuteile....

Gruß

Thomas


Heiner(R)

E-Mail

Dresden,
14.01.2007, 21:05

@ Thomas Koch [G]info

Leider ein teures Teileproblem


Als Antwort auf: Und du hast ein Teileproblem ! von Thomas Koch [G]info am 14. Januar 2007 18:18:15:


Der Tipp ist gut, aber leider ist die Umsetzung ziemlich teuer. So ne Tresorklappe ist schon heftig. Was die Heck- und Seitenteile kosten will ich erstmal gar nicht wissen.
Auf jeden Fall muss ich erstmal die hintere Ecke in Ordnung bringen.

Also ich hoffe auch auf die Nachfertiger - für meinen 1975er Passat LS hab ich die vorderen Dreiecksbleche neu (aus Niederländischer Fertigung) und für wenige Geld kaufen können. Es muss ja nicht immer NOS sein.

Heiner


Stephan

14.01.2007, 21:13

@ TH

Re: Rost am Syncro


Als Antwort auf: Rost am Syncro von TH am 14. Januar 2007 15:14:15:


Hi Thomas,
tolle Restauration, mit viel Mühe und Arbeit.

Die Stelle ist wohl wirklich Syncrotypisch. Jetzt sieht man auch mal wie das drin aussieht und was VW damit bewirken wollte.
Deine Lösung das alles rauszutrennen ist natürlich der radikalste Weg - sinnvoll bei einer Komplettrestauration. Ob das stumpfe Einschweißen des Trägers die ideale Lösung ist weiß ich nicht. In Deutschland glaube ich sollte ja überlappend Punktgeschweißt werden, um den Wäremeintrag zu begrenzen. Andere Länder fordern wohl das Gegenteil, so wie bei dir stumpf Durchschweißen.
Ich denke das ist aber eher nebensächlich, da m.E. das nicht wirklich im Crashbereich des Vorderwagens ist. Die Energie wird von vorne ja nur in die obere Trägerhälfte geleitet, die das bis zur B-Säule weiterleitet. Die Schwächung der unteren Trägerhälfte wird, solange die Schweeißpunkte nicht auch abgerostet sind, durch die eingescheißte Verstärkung ausgeglichen, die ja wohl eher für die Achsaufnahme eingeschweißt wurde. Der 2WD hat dort ja keine Verstärkung und sogar mitten durch die Träger ein durch eine Hülse verstärktes Loch.
Daher werde ich bei mir das wohl durch ein sauber aufgeschweißte Blech lösen - in der Hoffnung meine Theorie nie im Crashtest überprüfen zu müssen.

Ciao,
Stephan



Volker(R)

E-Mail

Eschede LK Celle,
14.01.2007, 21:19

@ Thomas Koch [G]info

Ich meinte ja auch nicht von VW


Als Antwort auf: Falsche Sichtweise ! Ersatzteilversorgung wird nie wie beim Käfer / T2 sein sein von Thomas Koch [G]info am 14. Januar 2007 20:48:24:


Hallo Thomas!

Ich erwarte ja auch keine lebenslange Teileversorgung von VW. Ist mir klar, daß die das nicht machen werden. Damit wäre man für den Käfer auch heute schon ziemlich am Ende. Aber für den Käfer, genau wie für andere Fahrzeuge, von denen viele erhalten bleiben werden, wird eben von privaten Herstellern nachgefertigt. Ist zwar nicht immer die beste Qualität, aber das wird auch eine Frage der Nachfrage sein. Für die Käfer mit langem Vorderwagen gibt es z.B. seit einiger Zeit nachgefertigte Seitenteile vorne, die bei VW lange entfallen sind.
Ähnlich ist das bei anderen Kult-Autos, z.B. Mini, sonstige Engländer, Alfa Romeo, usw. Da kümmern sich die Hersteller, sofern sie noch existieren, auch um nix und es funzt trotzdem.
In einer Hinsicht gebe ich Dir aber Recht: Man wird sich ärgern, was man heute nicht einlagert, das wird vermutlich in ein paar Jahren das vielfache kosten.
Und es werden sich auch die gepflegten Klassiker von den Alltagsfahrzeugen trennen. Es wird Teile geben, die wg. der kleinen Stückzahl nie einer nachfertigen wird. Den perfekten Bus erkennt man dann vermutlich an solchen Details wie Armlehnen im Originalstoff, während alle anderen entweder durchgescheuert oder mit Meterware vom Polsterer repariert sind. Ähnlich ist es ja heute auch bei Mercedes: Das Auto am Laufen halten ist kein Problem, entweder mit guten und relativ teuren Originalteilen oder mit Repros in verschiedenen Qualitäten, aber z.B. ein Heckabschlußblech für die erste Serie vom /8 (hatte das erste halbe Jahr eine kleine zusätzliche Kante) gibt es seit Jahrzehnten schon nicht mehr für Geld und gute Worte.
Aber keine Angst, ich werde trotzdem demnächst mal ein bischen bei Dir einkaufen und meinen Bus zukunftssicher machen.

Gruß

Volker


Thomas Koch [G]info(R)

Homepage E-Mail

Homburg,
14.01.2007, 21:35

@ Volker

Re: Ich meinte ja auch nicht von VW


Als Antwort auf: Ich meinte ja auch nicht von VW von Volker am 14. Januar 2007 21:19:13:


Hallo Volker,

ich meinte ja auch nicht die Versorgung von VW. Auch die Hersteller auf dem After Market, werden nicht so viel wie für Käfer machen. Es gibt einfach viel weniger T3 im Vergleich. Die Hersteller machen ja auch nur Sachen die sich rentieren von der Stückzahl. Und viele Käferbleche kommen aus Brasilien wo große Firmen eben für den dortigen Markt alles mögliche fertigen, weil es sich rechnet.
Und im Käferbereich kosten richtig gute Bleche, welche in Kleinserie aufgelegt werden, auch richtig Geld. Und viel von dem sonst angebotenen Blech ist eher bescheiden...sehr bescheiden von Passform und Qualität.

Man wird einfach sehen was dann machbar ist zu welchen Kosten. Denn vorfinaziert muss jede Aktion werden....und das kostet leider, was ich aus eigener Erfahrung weiß. Aber der T3 wird noch einige Zeit fahren, da habe ich keine Angst. Es gibt eben kein besseres Alltagsauto mit dieser Funktionalität wie ein T3 (Syncro).....

Gruß

Thomas


JMK(R)

E-Mail

Saarland,
14.01.2007, 22:05

@ TH

Ruhääääää! :o))


Als Antwort auf: Rost am Syncro von TH am 14. Januar 2007 15:14:15:


Hey, jetzt aber!

Ich möcht ja mal das Land sehen, wo die Briefmarken 15 mal 25 cm groß sind....

Briefmarken-kreierende Grüße aus Saarbrücken *griiiins*

Johannes


Gunther(R)

E-Mail

Hameln,
14.01.2007, 22:23

@ Thomas Koch [G]info

Dem ist wohl so, trotzdem...


Als Antwort auf: Re: Ich meinte ja auch nicht von VW von Thomas Koch [G]info am 14. Januar 2007 21:35:27:


...können wir froh sein, einen T3 zu haben. Auch wenn es immer weniger gute Teile neu gibt, trotzdem wird hier und da wenigstens mal was nachgefertigt.
Ich habe auch noch einen Passat von 1983 (32B), für den gibt es ja fast gar nichts mir, bis auf Verschleißteile. An Fensterdichtungen, Chromleisten, Teile der Innenausstattung, ordentliche Bleche ect. sind so gut wie nirgens zu bekommen und Teilehändler wie Thomas Koch gibt es dort auch nicht.
Also Kopf hoch, noch ist der T3 nicht tot zu bekommen. :-)

@Thomas Koch
Was sollte ich mir denn mal noch als Ersatzteile ordern für meinen? Gibt es wesentliche unersetztliche Teile, die es bald nicht mehr geben wird? Von der Karosse und Innenausstattung her ist ja mitlerweile alles durchsaniert. Wie isses mit Wasserschläuchen ect. ?

Veröffentlicht VW irgendwo, welche Teile in naher Zukunft entfallen oder wie kommt man an die Information?

Beste Grüße
Gunther


Guido

14.01.2007, 22:34

@ Thomas Koch [G]info

Re: Wo beklage ich mich denn ?


Als Antwort auf: Wo beklage ich mich denn ? von Thomas Koch [G]info am 14. Januar 2007 20:42:15:


Hach gut, dann sind wir einer Meinung. Also steck deine Kraft in die Dinge, die wir brauchen und nicht in die, die VAG nicht mehr liefern kann. ;-) Wir zählen auf Dich!

Gruss Guido



Gunther(R)

E-Mail

Hameln,
14.01.2007, 22:38

@ Harros SurfJoker info

Re: Bitterer Ernst ! :-) was sonst ?


Als Antwort auf: Re: Bitterer Ernst ! :-) was sonst ? von Harros SurfJoker info am 14. Januar 2007 17:57:40:


Du brauchst dich nicht outen, ich fahre im Alltag auch einen modernen Passat Variant TDI. Seitens Comfort und Sicherheit und Leistung sicherlich die bessere Wahl. Der T3 ist da eher mein Liebhaberfahrzeug. Sicherleich ist eine komplette Restaurierung preiswerter als ein neuer Passat, aber es würde mir in der Seele weh tun, wenn ich bei Eis und Schnee im dem guten Bus fahren müßte, wo ich so viel Zeit und Arrangement reingesteckt habe. :-)
Ausserdem will ich den Bus in 20 Jahren noch haben, der Passat wird alle 5 Jahre gegen einen neuen getauscht.

Gruß Gunther





Thomas Koch [G]info(R)

Homepage E-Mail

Homburg,
14.01.2007, 22:45

@ Gunther

Schwierig zu sagen was man kaufen soll jetzt,


Als Antwort auf: Dem ist wohl so, trotzdem... von Gunther am 14. Januar 2007 22:23:55:


ich lege mir sofern bezahlbar und ich das Geld auch habe, Teile zur Seite. Blechteile besonders, wenn sie exotisch sind, wie Teile für meine 16er Doka, Syncro speziell eben. Oder auch mal andere Teile, die für den 16er mal schwer zu bekommen sein werden....

Entfallteilelisten habe ich keine...leider....

Wasserschläuche für die frühen WBX ist ein projekt, dass kommen wird.

Bei deinem: Schwer zu sagen...Karosse ist ja jetzt tip top...aber was, wenn dir mal einer reinfährt ?...da kann ich dir keinen Tipp geben...

Gruß

Thomas



Gunther(R)

E-Mail

Hameln,
15.01.2007, 08:40

@ Thomas Koch [G]info

Re: Schwierig zu sagen was man kaufen soll jetzt,


Als Antwort auf: Schwierig zu sagen was man kaufen soll jetzt, von Thomas Koch [G]info am 14. Januar 2007 22:45:32:


Da habe ich ja Glück, das mein Bus von der Karosse her kein Exot ist. ;-)
Gut wenn einer rein fährt, dann habe ich erstmal Pech gehabt. Aber für den Fall der Fälle werde ich vorerst keine Blechteile einlagern. Man weiß ja auch nie, wo mal einer rein fährt. ;-)
Die Schiebetür (altes Modell) habe ich allerdings einmal als Neuteil da. Denn die ist ja im Gegensatz zu den anderen Türen und Klappen nicht kompatibel mit der noch lieferbaren "neuen" Tür.

Die Wasserschläuche will ich zum Herbst hin mal alle tauschen. Bis auf ganz wenige sind die original 24 Jahre alt.

Beste Grüße
Gunther



TH(R)

E-Mail

15.01.2007, 09:36

@ Heiner

Unbedingt bei VW nach Teilepreisen fragen !!!


Als Antwort auf: Leider ein teures Teileproblem von Heiner am 14. Januar 2007 21:05:34:


Gerade die Tresorklappe habe ich gehört soll billiger geworden sein. Ecken und Seitenteile würde ich einlagern wenn ich eh weiß daß ich sie mal brauche.
Gruß
Thomas


holger(R)

E-Mail

Westmünsterland,
15.01.2007, 11:12

@ TH

Re: Oh, bei mir auch ;-( (mit Bildern)


Als Antwort auf: Rost am Syncro von TH am 14. Januar 2007 15:14:15:


Moin Thomas,
Danke für die Doku - klasse gemacht. Nun bin ich gespannt was mich demnächst erwartet, denn an meinem Syncro sieht es so aus:

<IMG src="http://i10.tinypic.com/2wn2y5z.jpg" alt="http://i10.tinypic.com/2wn2y5z.jpg[/link]

<IMG src="http://i10.tinypic.com/35hqohi.jpg" alt="http://i10.tinypic.com/35hqohi.jpg[/link]

Auch nicht besser als bei Dir, oder?

Eigentlich hoffe ich, das es innen noch einigermassen gut aussieht und ich nur das äußere Blech heraustrennen muß. Und dann ein ordentliches Blech in der Art der Schlechtwegeverstärkung von außen ansetzen kann. Ich drücke mir selber ganz fest die Daumen...
Grüße
holger




Blue Jens(R)

Homepage E-Mail

Remstal, Baden-Württemberg,
15.01.2007, 14:18

@ TH

Preis Tresorklappe DoKa


Als Antwort auf: Unbedingt bei VW nach Teilepreisen fragen !!! von TH am 15. Januar 2007 09:36:57:


Hallo,

laut NINInet kostet die Tresorklappe links (248 829 059 A) aktuell 127,93 €.
Damit ist sie ein ganzes Stück billiger geworden, denn laut meinem Onkel (nicht ganz aktuell) hat bis bis vor kurzem noch 207,06 € gekostet.

Wahrscheinlich heißt das auch, dass es sie demnächst nicht mehr geben wird.

Ich hoffe, das hilft bei der Entscheidung ;-)

<font size="+1" color="0000FF[/link]Viele blaue Gruesse

Jens</font>


Blue Jens(R)

Homepage E-Mail

Remstal, Baden-Württemberg,
15.01.2007, 14:30

@ holger

Genau an der Stelle gammelt mein Syncro auch. Was soll denn das? :-( (ohne Text)


Als Antwort auf: Re: Oh, bei mir auch ;-( (mit Bildern) von holger am 15. Januar 2007 11:12:48:





Blue Jens(R)

Homepage E-Mail

Remstal, Baden-Württemberg,
15.01.2007, 14:39

@ Guido

Abgesehen davon, dass ich hier keine "Klagen" erkennen kann, ...


Als Antwort auf: Re: Warum beklagst du dich denn? von Guido am 14. Januar 2007 20:37:13:


... ist Thomas in meinen Augen eben einfach fair und nicht profitgeil. Ich habe schon sehr oft Tipps von ihm bekommen, an denen (oder sogar wegen denen) er keinen Cent verdient hat. Er verkauft halt nicht einfach nur Teile, sondern ist selber eben auch (mehrfacher) T3-Fahrer. Und für solche Menschen bin ich echt dankbar. Ist heute nicht mehr oft zu finden, so eine Einstellung!

Ach ja: Das ist nur meine Meinung basierend auf meinen persönlichen Erfahrungen mit Thomas.

Guido, bitte spar Dir doch ab und zu mal einen Kommentar, wenn die Gefahr besteht, dass er nach hinten losgeht :-(

<font size="+1" color="0000FF[/link]Viele blaue Gruesse

Jens</font>

>Ist doch schön wenn die Leute dir die Türe einrennen...
>Gruss Guido



Carsten JX Sync(R)

E-Mail

Remscheid,
15.01.2007, 18:09

@ Thomas Koch [G]info

Dann aber nur den Seikel T5 Extrem :-) (ohne Text)


Als Antwort auf: Jau...und nen netten neuen T5 kaufen ! (ohne Text) von Thomas Koch [G]info am 14. Januar 2007 17:22:56:





Globetrotter(R)

Homepage

15.01.2007, 21:23

@ TH

Kommentar zur Rahmenreparatur und zum Thema Ersatzteilversorgung ...


Als Antwort auf: Rost am Syncro von TH am 14. Januar 2007 15:14:15:



>Kommentare zur Rahmenreparatur auf den letzten 3 Seiten erwünscht.
>Grüsse
>Thomas

Hallo Thomas,

nein, ich habe nie vorgehabt, mir einen syncro zu kaufen...
Aber ich hab mir die meisten Deiner Bilder angeschaut:
Vorweg sei aber gesagt,dass ich an dieser Stelle noch nie was am Bus gemacht habe, daher kann
ich da auch nur theoretisches sagen...
Es ist nirgends zu sehen, wie die Verstärkung hinten im Längsträger verschweißt ist, aber wenn
die ordentlich Loch-Punkt-geschweißt ist, dann hält sie und Du kannst das äußere Blech einfach
stumpf reinschweißen. Das einzige, was ich anders gemacht hätte, ist das senkrechte Blech in der
Vertärkung, das hätte ich auch gekantet und Loch-Punkt-geschweißt (oben im Bereich der Lasche gar
nicht, so wie das auch am Altteil ist, damit wäre die Lasche wohl etwas stabiler).

Zur Ersatzteilversorgung:
- die ist für mich sicher kein Grund, auf einen T4 umzusteigen, wie VW das wohl hofft.
  Aber irgendwann wird wohl für'n Alltag was anderes herhalten müssen, vielleicht ein Golf II
  oder ein Passat II, oder eben kein VW mehr, wenn die nichts vernünftiges zum vernünftigen
  Preis mehr liefern wollen...
- ich bin mir sicher, dass Firmen, die Reparaturbleche herstellen, Interesse an den Werkzeugen
  hätten, VW diese aber lieber verschrottet, in dem Irrglauben, auf diese Weise Autos verkaufen
  zu können...
- aber ich bin auch einer von denen, die hoffen, dass vieles nachgefertigt wird...
- je weniger Autos heute geschlachtet werden, desto mehr haben die Chance, in zehn oder zwanzig
  Jahren noch vorhanden zu sein, entweder als Teileträger, oder als Argument für Nachfertigungen!
  (nur mal so als Denkanstoß an die Leute, die so gerne grundlos schlachten...)

Gruß
Bernhard

P.S.: eine derartig aufwendige Restauration zeigt aber deutlich, dass der Bus wirklich auf dem Weg
    zum Oldtimer ist... - einerseits toll, aber irgendwie auch schade, ich hätte ihn gerne weiter
    als Alltagsauto...


TH(R)

E-Mail

15.01.2007, 23:38

@ Globetrotter

Re: Kommentar zur Rahmenreparatur und zum Thema Ersatzteilversorgung ...


Als Antwort auf: Kommentar zur Rahmenreparatur und zum Thema Ersatzteilversorgung ... von Globetrotter am 15. Januar 2007 21:23:02:


Hallo Bernhard,

Danke für Deine Anmerkungen.
- Ja, das Innenprofil wird hinten im Träger lochpunktverschweisst.
- Die senkrechten Bleche im Innenprofil zu kanten und dann lochpunktzuschweissen war mir zu aufwendig. Aber vorne an der Lasche hätte man zumindest tiefer bleiben sollen. Guter Einwand.
- Das aussenblech werde ich vorne einfach stumpf ansetzen und hinten erst stumpf verschweissen und dann eine Verstärkung darüberschweissen.
Bilder folgen.

Danke + Grüsse

Thomas



zurück zum Board
Thread-Ansicht  Reihenfolge
852499 Postings in 154851 Threads, 2381 registrierte User, 60 User online (1 reg., 59 Gäste)
Das VW Bus-Forum | Kontakt
RSS-Feed