Das VW Bus-Forum

Forums-Ausgangsseite

 

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht

Bremsproblem & Frage zu einem vollgelaufenen BKV (Forum)

verfasst von rababaking(R), 23.01.2017, 10:35

Hallo Leute,

ich habe ein blödes Problem.
Mein Bus ist ein reines Sommerfahrzeug, steht also im Winter. Letztens habe ich ihn wieder mal umgeparkt und dabei festgestellt, dass etwas mit der Bremse nicht stimmt. Vor dem Einwintern war eigentlich alles OK.
Solange der Motor nicht läuft habe ich einen guten Druckpunkt im Bremspedal.
Sobald ich den Motor starte sinkt das Pedal natürlich etwas ein da der BKV aktiv wird.
Bei mir ist es jetzt aber so, dass wenn ich bei laufendem Motor auf die Bremse drücke das Pedal langsam bis zur Bodenplatte absinkt. Nach 2-3 mal pumpen ist es wieder oben wo es hinsoll (ich habe auch Bremsdruck) aber sobald ich wieder fest in die Bremse steige und drauf bleibe sinkt es wieder zum Bodenblech ab…

Hab jetzt mal alles nach einem Leck abgesucht aber es tropft nichts auf den Boden. Auch alle Bremsschläuche sind gut und keiner wird aufgrund Materialermüdung dicker (Blasenbildung) beim Bremsen. Ebenso keine Bremsflüssigkeit unter der Fußmatte.
Bremsflüssigkeitsverlust scheint (wenn überhaupt) sehr gering zu sein. Stand ist zwischen Max und Minimum. Bus steht jetzt über den Winter wie gesagt deswegen kann ich nicht sagen was nach 10min fahren und bremsen mit dem Flüssigkeitsstand passieren würde und möchte ich auch nicht ausprobieren.
Hatte dann jetzt schnell den Hauptbremszylinder in Verdacht. Eventuell innen eine Dichtung defekt aber eventuell auch die Dichtung Richtung Bremskraftverstärker.
Komme erst nächstes Wochenende dazu mal den Hauptbremszylinder abzubauen und rein zu schauen dann weiß ich mehr.
Mein Problem ist das ich vor 3 Jahren einen komplett neuen BKV (10“) eingebaut habe (original HBZ vor 7 Jahren bei Boschdienst überholen lassen) und den jetzt natürlich nicht unbedingt in den Müll werfen möchte. Vor allem der erneute Ausbau des BKV mit Armaturenbrett raus etc. ist halt echt ein Akt und wenn es nicht wirklich sein muss würde ich es wirklich gerne sparen.

Sollte der fast neue BKV also tatsächlich mit Bremsflüssigkeit voll gelaufen sein, muss er zwingend wieder ausgetauscht werden? Membran sollte eigentlich Säurebeständig sein was ich gelesen habe.
Was ist eure Meinung / Erfahrung?
Lg

Hermann

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht
870144 Postings in 157606 Threads, 2313 registrierte User, 58 User online (2 reg., 56 Gäste)
Das VW Bus-Forum | Kontakt
RSS-Feed