Das VW Bus-Forum

Forums-Ausgangsseite

 

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht

Vorwiderstand am Gebläsemotor vorne ersetzen... (Forum)

verfasst von Thomas Koch(R) Homepage E-Mail, Homburg, 04.02.2017, 17:03

Hallo,

ich habe bei den Arbeiten an meinem Kastensyncro eine Möglichkeit gefunden den Vorwiderstand im Gebläsekasten vorne zu ersetzen. Der geht ab und zu kaputt und es gibt derzeit keinen passenden Ersatzwiderstand.
Da am Widerstand die Anschlußleitungen angelötet sind, sollte es eine Lösung werden außerhalb des Kastens, und eben mit einem Teil das entweder vorhanden ist oder derzeit verfügbar ist.

Das wäre der Widerstand an den hinteren Gebläsen unter der Rückbank. Den gibt es noch neu. Diesen habe ich eingebaut und es geht. Ich habe bewusst eine einfache Lösung und Befestigung gewählt. Wer möchte kann das Ganze natürlich in ein Kästchen bauen oder woanders hin.. das kann man machen wie es gefällt.

Hier die Bilder dazu:

Wenn es so aussieht, sollte der Kasten ausgebaut sein.

[image]

Hier der Kasten

[image]

OP Besteck..los geht es. Man sieht die verschweißten Laschen die man trennen muss. Ich nehme dazu ein stabiles scharfes Messer und den Hammer.

[image]

[image]

[image]

Dann lässt sich der Ksten aufklappen.

[image]

[image]

So sehen die meisten Kästen aus nach knapp 30 Jahren.

[image]

[image]

[image]

Hier sitzt der Widerstand:

[image]

Ausgebaut und mit dem Ersatz:

[image]

[image]

Stromlaufplan, Steckergehäuse und Versuchsaufbau:

[image]

[image]

[image]

Alles hat funtioniert. Lässt sich 3 stufig schalten. Dann wieder alles einbauen.

[image]

[image]

Ich habe einfach eine Schraube durch das Steckergehäuse gemacht. Der Widerstand lässt sich so auch wieder wechseln falls nötig. Im eingebauten Zustand des Kstens ist da nichts in der Nähe was Probleme machen könnte in Bezug auf die nicht vollisolierten Teile.


[image]

[image]

[image]

[image]

Den neuen Motor habe ich mit Butylband abgedichtet.

Zum Wärmetauscher muss ich folgendes anmerken:

Es gibt auf dem Markt derzeit welche, die von JP sind. Werden von fast allen Fach- und Ebayhändlern angeboten. Der Wärmetauscher hat aber leider ein Problem: Es ist innen nicht weit genug, dass das Wasser in ausreichender Menge durchlaufen kann. Der Bus wird nicht warm. Wenn überhaupt nur bei Vollast. Bei niederen Drehzahlen geht fast kein wasser durch.
Konfrontiert man bzw. der Kunde dann den Händler heißt es " kann nicht sein etc.." Ist aber so, auch mit Wärmebildkamera nachgewiesen. Bitte fragen was ihr bekommt vor dem Bestellen.

Gehäuse mit den Klammern zusammen klemmen. Und dazu abdichten. ich nehme PU Kleber.

Da der Wärmetaucher keine Dichtung dabei hatte, habe ich dünne Streifen Xtrem Isoliermatte genommen. Mal sehen wie sich das macht :-o

[image]

[image]

[image]

[image]


Dann wieder einbauen und fertig....

Gruß

Thomas

---
Das Leben ist zu kurz für schlechte Autos.

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht
870144 Postings in 157606 Threads, 2313 registrierte User, 52 User online (2 reg., 50 Gäste)
Das VW Bus-Forum | Kontakt
RSS-Feed