Das VW Bus-Forum

Forums-Ausgangsseite

 

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht

auch in eingebautem Zustand möglich (Forum)

verfasst von Hammuts(R), 05.02.2017, 00:34
(editiert von syncrice, 05.02.2017, 09:24)

> Gesetzt den Fall: Widerstand defekt, aber Lüftermotor intakt:
>
> dürfte das Ganze grundsätzlich auch gehen, wenn sowohl Amaturenbrett als
> auch Heizungswärmetauscher verbaut sind.
> ->sprich einfach neue Kabel vom Gebläseregler (oder die alten
> durchknipsen), an den neuen Widerstand führen (der ausserhalb vom Gehäuse
> liegt) und von dort eben entsprechend die Plus Leitung zum Lüftermotor.
>
> ----------
> Ob der Widerstand taugt:
> kenn die daten der widerstände auch nicht aber ist nicht im T4 auch so
> einer drin?
>
> ----------
> Irgendwo gabs auch schonmal Hinweise wie man den Gebläseregler auf PWM
> Umbauen kann.
> gebläsereglung
> auf pwm umbau
> Könnte sein das im T4 wiki auch was hinterlegt ist. per google findet sich
> da auch was.
> ->Dann braucht es gar keinen Widerstand mehr.
> ->Evtl ist es aber schwierig dort "harmonische" 3, 4 oder 5 Stufen
> einzubauen. ->Stufenlos wäre sicherlich leichter möglich - ist aber evtl
> nervig (stufen auf anhieb zu treffen ist ja leichter als wenn man sich beim
> fahren darauf konzentrien muss stufenlose die passende stelle zu treffen)
> ->die gezeigte Lösung ist natürlich optisch etwas unschön, der
> originalknauf sollte es schon sein.
> ->fehlersuchegeht natürlich am original viel besser. steigt das pwm ding
> aus bist halt aufgeschmissen. steigt der externe widerstand aus sollte
> stufe 3 ja noch laufen ohne dass man überhaupt an kabel ran muss.

Ehe es "brenzlig" wird spricht doch die Thermosicherung an. Dann geht immerhin noch Stufe 3.
PWM Regler z.B. hier : Art. Nr: 351970803082 funzt tadellos.

---
Gruß
hammuts

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht
870146 Postings in 157606 Threads, 2313 registrierte User, 84 User online (0 reg., 84 Gäste)
Das VW Bus-Forum | Kontakt
RSS-Feed