Das VW Bus-Forum

Forums-Ausgangsseite

 

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht

Dämmung, da muss ich auch noch meinen Senf dazu geben (Forum)

verfasst von mpm1945(R) E-Mail, München, 21.02.2017, 20:17
(editiert von mpm1945, 21.02.2017, 20:31)

Hallo,
das sind tolle Vorschläge. Besonders beeindruckt bin ich von der "Waschmaschinenmatte".

Ich habe einiges an meinem Bus (California Camper)zur Schalldämmung unternommen.
- Originale Gummimatte über Motorraum bis unter die Rückbank (Schlafbank)
- Hydrolager verbaut.
- Alle Türen innen mit Teermatten beklebt. Alle Seitenteile mit zusätzlicher Dämmung versehen.
- Originale Dämmung für den Boden (aus Caravelle) anstelle des einfachen Bodenbelages vom Camper, darauf einen schweren Teppich.
- Und und

Bei Testfahrten hab ich festgestellt, dass es hinten auf der Rückbank sehr ruhig ist. Über dem Motorraum fast kein Lärm. Konnte es kaum glauben.
ABER vom Boden (im mittleren Bereich) relativ laut.
Ebenso vorne, Fahrer und Beifahrersitz. OK, hat sich durch all die Aktionen natürlich verbessert, aber es hat mich schon gewundert, dass durch oder vom Boden noch so viel "Lärm" kommt.

Also meine Vermutung, dass viel Lärm von unten kommt. Also eine Dämmung des Unterbodens von außen erforderlich wäre. Innen hab ich ja wohl das Maximum gemacht.

Evtl. bringt ja die "Waschmaschinenmatte" nochmal eine Verbesserung.
Könnte sein, dass der Boden dadurch noch stärker gedämpft wird. Bei mir ist noch das originale Zeug drauf. Aber natürlich auch schon über 25 Jahre alt und etwas mitgenommen.

Ein großer Vorteil der Granulatmatten ist einerseits die offenporige Oberfläche (schluckt Schall) und das große Gewicht (dämmt Körperschall)

Dank auch an Alle, für die vielen Hinweise. Hab mir auch gleich einige Links gespeichert.

Gruß
Peter

---
T3 California Bj. 1990 mit AFN und langem Getriebe

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht
870723 Postings in 157704 Threads, 2339 registrierte User, 58 User online (0 reg., 58 Gäste)
Das VW Bus-Forum | Kontakt
RSS-Feed