# Das VW Bus-Forum - 2000kg sind beim Hecktriebler möglich, falls Interesse

Das VW Bus-Forum

Forums-Ausgangsseite

 

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht

2000kg sind beim Hecktriebler möglich, falls Interesse (Pinwand)

verfasst von Obi(R), Bocksberg in Baiern, 01.03.2017, 00:37

Hallo Dirk,
wir haben, als ich die Reste vom Spenderfahrzeug geholt habe, nicht darüber geredet - ich habe an der Pritsche 2000kg bis 10% Steigung, ohne den Unsinn mit den Sportzwecken.
Man wird allerdings, wenn das Auto über 2500kg aufgelastet ist, auf 4500kg Gespannmasse eingebremst. So macht es jedenfalls der TÜV in Dillingen an der Donau und auch der TÜV in Rottenburg am Neckar.
Gut, das mit dem in Rottenburg ist wieder dem Umstand geschuldet, daß ich im Syncro eine 321 164 habe und das Auto bis 2500kg bei einer maximalen Gespannmasse von 4500kg ziehen darf. Wenn ich da hinten maximal 2000kg hinhänge, darf ich sogar bis 12% Steigung befahren. Da freut sich die Feststellbremse! Aber hier nochmals lieben Dank an CWR16.

Was der Käse mit den "Sportzwecken" bedeuten soll? Jedenfalls gab es von Mercedes-Benz den sogenannten "Pferdefleischparagraphen", demzufolge man für den Transport von Sportpferden auch eine erhöhte Anhängelast bekam.
Wenn man allerdings bedenkt, daß sich ein Pferd auch während der Fahrt bewegt, wäre es ja durchaus sinnvoll, bei starren, korrekt verzurrten Ladungen noch mehr zu erlauben. Ist aber nicht der Fall.
Der Dunstkreis einiger Pöler weiß aber einen Prüfer, der auf den Pferdefleischparagraphen pfeift und einem die erhöhte Anhängelast ohne den Pferdefleischparagraphen einträgt.

Im Zweifelsfall stehe ich mit Rat und Tat zur Verfügung.

gRuß,
Obi

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht
874604 Postings in 158297 Threads, 2408 registrierte User, 88 User online (0 reg., 88 Gäste)
Das VW Bus-Forum | Kontakt
RSS-Feed