# Das VW Bus-Forum - möglichst mängelfrei zum tüv

Das VW Bus-Forum

Forums-Ausgangsseite

 

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht

möglichst mängelfrei zum tüv (Forum)

verfasst von marineblau(R) E-Mail, 25.09.2017, 09:41
(editiert von marineblau, 25.09.2017, 09:43)

stell wie gesagt alle sachen die unstrittig sind ab.
du wirst sehen dann kommst du durch die hauptuntersuchung.

fährst du mit einem derart mangelhaftem fahrzeug zum tüv (innen, ggf aussenschweller links, stoßdämpfer, zugstrebengummis etc pp) kann es schon mal sein dass der prüfer auch noch dinge sieht (und aufschreibt) die eigentlich ok sind.

was die schwinge angeht:
da ist zusätzlich auch noch eine kunststoffunterlage zwischen feder und schwinge/teller. ist die vorhanden oder fehlt die? wenn bereits metall der feder auf metall der schwinge reibt, weil die unterlage fehlt oder kaputt(durchlöschert), kann es durchaus sein dass er es deshalb aufschreibt.

---------------
wenn die einstiege pragmatisch geschweißt sind und haltbar gibts da nichts zu meckern. klar eine verletzungsgefahr sollte von ihnen nicht ausgehen.

letztendlich mußt du wissen ob du die karre weiterfahren möchtest.

-------------
auf höherer ebene ein fass wegen nicht bestandener prüfung brauchst du nicht aufmachen. der mängelbericht ist ja offenbar (mindestens in ein paar punkten) berechtigt. brint daher auch nichts ne zahlung zu verweigern.
bzgl der sachen die du für unberechtigt oder unverständlich hälst kannst du natürlich den prüfer aufsuchen und ihn nochmal fragen was konkret du dort zu machen hast (zb bremsbeläge. zb längstträger. zb motorhalter).

vermutlich schaffst doch den 4 wochen zeitraum eh nicht von daher kannst auch gleich zu einer anderen organisation.

---
Schlachte T3 Doka JX 11/1992 168538km http://www.vwbus-online.org/forum/forum_entry.php?id=1618508

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht
874152 Postings in 158234 Threads, 2398 registrierte User, 72 User online (0 reg., 72 Gäste)
Das VW Bus-Forum | Kontakt
RSS-Feed