# Das VW Bus-Forum - motor und getriebe

Das VW Bus-Forum

Forums-Ausgangsseite

 

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht

motor und getriebe (Forum)

verfasst von marineblau(R) E-Mail, 01.11.2017, 11:06

mach motor und getriebe zusammen raus. das ist viel einfacher.

und zwar wie folgt:
0. schrauben von motorhaltern und getriebehaltern anlösen
1. 2 große holzplatten (mdf oder so) übereinanderliegend von hinten längs unter den bus (motor + getriebe) schieben. die schiebst du ungefähr bis höhe getriebelager/querträger (gerade so dass du eben an die schrauben vom getriebehalter zum entgültigen lösen später noch drankommst
2. nun 2 querbohlen (holzbalken) quer unter die holzplatten (eine bohle irgendwo vor den hinterrädern. die andere bohle irgendwo vor hinter den hinterrädern). irgendwo so dass motor und getriebe dort (später) vernünftig gewichtsverteilt draufliegen. aber auch nicht zu weit auseinander (du möchtest ja nicht dass die holzplatte bricht). die bohlen sollten möglicht lang sein(so hast du später beim runterheben und auch beim wiedereinbau größeren hebel)
3. nun packst du links und rechts aussen (also an 4 seiten) backsteine unter die bohlen und hebst somit die holzplatte an, so dass die schön an motor und getriebe anliegt (falls das mit steinen nicht gelingt dann halt mit brettern noch etwas ausgleichen usw)
4. jetzt alle verbindungen (elektrik, schläuche (wasser), schaltgestänge am getriebe etc pp trennen. vergiss nicht den kupplungszylinder und den wasserschlauch der quer hinterm anlasser klemmt
5. motor und getriebe abschrauben. sie liegen am ende vernünftig auf der holzplatte auf (ggf an den steinen nochmal nachfüttern). der motor liegt mit der ölwanne auf (und hoffentlich noch vorhandene turbostütze schont die ölrücklaufleitung...wenn nicht dann dort auflageklötze platzieren) und das getriebe liegt
6. wenn alles abgeschraubt ist hat sich das fahrzeug deutlich gehoben. nun nimmst du unter den bohlen stück für stück die steine raus und senkst somit das motor getriebepaket liegend auf den beiden holzplatten ab
7. wenn du glück hast ist dein auto hoch genug, so dass du motor und getriebe nach hinten rausziehen kannst (die beiden holzplatten aufeinander rutschen lassen. das ist der grund warum du zwei platten genommen hast). vermutlich aber, mußt du das fahrzeug noch ein paar cm mit dem wagenheber anheben (höchster punkt dürfte die einspritzpumpe sein (man kann auch für minimale schräglage sorgen das bringt nochmal 1,2 cm)

---------
einbau in umgekehrter reihenfolge. also paket auf holzplatten unter das fahrzeug schieben. bohlen quer. stein für stein anheben (wenn die bohlen lang sind kriegst das locker als eine person hin). motor und getriebe anschrauben. platten raus und dann den rest verbinden, alles mit drehmoment anziehen etc pp

ps:
- vorher ölablassen macht sinn
- ob du den auspuff wegbaust oder nicht mußt du wissen
- ob du die motortraversen mit ausbaust oder die langen dicken schrauben an den lagern lößt bleibt auch dir überlassen (wenns blöd läuft kriegst du eine nicht raus weil sie entweder an der ölwanne oder ab hosenrohr nicht vorbeigeht...je nachdem wie rum sie drinsteckt...)
- hintere stoßstange ab hilft evtl beim arbeiten (man steht dicher am motorraum). ahk raus kann auch ganz hilfreich sein (stößt man sich schnell dran. mach in jedem fall was zum polstern dran!)

---------
die ausbauvariante hat folgende vorteile:
- kein gehebe vom motor mit irgendwelchen seilen und gurten oder hebewerkzeugen
- geht quasi gänzlich ohne zweckentfremdung des waagenhebers (lediglich um das fahrzeug am ende etwas hochzubekommen)
- fahrzeug muß nicht auf rampen oder irgendwas (sprich ist hinterher notfalls rollfähig. desweiteren kriegst ihn ja zum wiedereinbau ohnehin nicht wieder auf rampen oder so)
- kein trennen/zusammenführen von motor und getriebe unterm fahrzeug (das ist ja recht fummlig und das getriebe auch schon schwer).
- kein motor der die beim trennen vom getriebe nach vorne(?) kippt
- und die verletzungsgefahr ist sehr gering (im gegensatz zu manch anderer methode)
- trennen/verbinden von motor und getriebe ausserhalb des fahrzeugs geht auch viel besser

---
Schlachte T3 Doka JX 11/1992 168538km http://www.vwbus-online.org/forum/forum_entry.php?id=1618508

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht
874536 Postings in 158287 Threads, 2408 registrierte User, 77 User online (0 reg., 77 Gäste)
Das VW Bus-Forum | Kontakt
RSS-Feed