# Das VW Bus-Forum - Praxiserfahrungen Fahrzeugbrände

Das VW Bus-Forum

Forums-Ausgangsseite

 

log in | registrieren

zurück zum Forum
Board-Ansicht

Praxiserfahrungen Fahrzeugbrände (Forum)

verfasst von HessenforstDoka(R) E-Mail, Waldhessen, 10.11.2017, 19:59

Hallo Wolfgang,

hier zwei Erfahrungsberichte von meiner Praxis:

1. Audi 200 turbo, Motorbrand in 1987. Gelöscht mit Pulver, dann 20 Jahre in trockener Garage eingemottet- so wie er war. Dann habe ich ihn rausgezogen, und dass er heute noch (wieder) fährt, ist ein Ergebnis von sehr aufwändiger Restauration "bis auf die nackte Karosse", so mit Dachhimmel raus, Motorraum total leer, innen total leer usw. Trotzdem etliche angerostete Flächen zu behandeln, Motor außer Block alles Schrott, ... Soweit zum Löschpulver. Na ja, ohne wäre er wohl abgefackelt, besonders weil er eine Gasanlage hatte.

2. Reifenbrand an Schwertransport-Tiefladeanhänger. Aufgrund defekter Bremse hat eine Trommel/Felge geglüht, und die Zwilllingsreifen haben zu brennen begonnen. Wir haben etliche verschiedene Löscher drauf entleert, alles wunderbar wirksam. Löscher leer, Flammen aus, Löscher hingestellt, Flammen wieder an, und so weiter. Durch die große aufgeheitzte Metallmasse kam es immer wieder zur Neuentzündung. Da kam zufällig ein Fäkalienfahrzeug des Weges, und man ahnt es schon, wir haben 1500 L von dem, was man so in Dixiklos findet, auf den Brandherd gepumt. Endlich wars dann aus, genug runtergekühlt. Und die Schaulustigen haben dann auch Abstand gehalten, weil es recht markant gerochen hat.

MfG Joerg

---
Ist Dein Pferd krank oder verletzt? www.die-stallapotheke.de

 

gesamter Thread:

zurück zum Forum
Board-Ansicht
874511 Postings in 158285 Threads, 2407 registrierte User, 102 User online (3 reg., 99 Gäste)
Das VW Bus-Forum | Kontakt
RSS-Feed